Die Wegelnburg ist die bekannteste Location für Landschaftsfotografen und Ausflugsziel für Wanderer.

Vor ca. 2 Wochen ging es an einem Samstagmorgen mit einem befreundeten Landschaftsfotograf (Sebastian Stöttinger) hinauf auf die bekanntesten Burg zwischen Deutschland und Frankreich. Die Burganlage liegt 570 m hoch und ist damit die höchstgelegene der Pfalz.

Um 4:30 Uhr klingelte der Wecker und ich packte die letzten Sachen in den Fotorucksack und checkte nochmals die Wettermodelle und das Wetterradar bevor um 4:45 Sebastian an der Tür klingelte. Planmäßig sollten wir um 5:45 Uhr am Parkplatz unterhalb der Wegelnburg in Nothweiler ankommen. Nach unzähligen Baustellen und Umleitungen konnten wir gegen 6:00 Uhr das Ortsschild ‘Nothweiler’ sehen und das Auto am Parkplatz parken.

Nach einer einstündigen Wanderung erreichten wir die Burg und hatten diesen einmaligen Blick über Nothweiler und dem Pfälzerwald.
Neben uns konnte ich ca. 15-20 weitere Fotografen und 2-3 “Drohnenpiloten” zählen. Dass wir dort oben nicht alleine sein werden war uns bewusst nur diese Massen an (Landschafts-)Fotografen haben wir nicht erwartet. Ich möchte nicht um einen Platz für mein Stativ kämpfen müssen. Deshalb werde ich an einem Samstag- oder Sonntagmorgen die Wegelnburg nicht mehr besuchen.

Nebenbei konnte ich noch ein Zeitraffer aufnehmen welches in meinem neuem Zeitrafferfilm Palatinate Forest – Timelapse 4K zu sehen.

Eine Idee zu “Sonnenaufgang auf der Wegelnburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*