Damit die teure Kamera-Ausrüstung auch unbeschadet am Ziel ankommt, sollte man sich ein paar Gedanken zum Transport machen. Wohin mit der Kamera, wenn es auf Reisen geht – in den Koffer oder ins Handgepäck? Welche Kameratasche ist für den Flug geeignet?

Die wichtigste Info gleich zu Anfang. Wenn es irgendwie geht, sollte man die Kamera sowie die Objektive und Filter auf alle Fälle im Handgepäck transportieren!

Bei dem Transport der Kamera sollte man einige Dinge beachten. Die meisten Fluglinien reglementieren sowohl die Größe als auch das Gewicht des Handgepäcks. Da ich mit WOW-Air ab Frankfurt nach Reykjavik fliege darf das Handgepäck die Größe von 56x45x25cm nicht überschreiten. Mein Lowepro Whistler 350 AW passt mit den Maßen 53 x 30 x 26 knapp ins Handgepäck.

Da für mich im Februar die erste größere Fotoreise nach Island stattfindet, habe ich mir auch die Frage gestellt ob ich mein Stativ mit ins Handgepäck nehmen darf. Nach kurzer Recherche konnte ich folgende Antwort finden:

Grundsätzlich gehört ein Stativ erstmal nicht zu den an Bord eines Flugzeugs verbotenen Gegenständen.

Es gibt aber ein das Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) und dort steht in § 5 Absatz 2 Nr. 3 geschrieben, dass „sonstige Gegenstände, die bei der Durchsuchung oder Überprüfung festgestellt werden und die sich zu Angriffen auf Personen oder zur Beschädigung von Luftfahrzeugen eignen“ von der Kontrollstelle verwiesen werden können.

Letztendlich ist es immer eine Einzelfallentscheidung. Bei der Entscheidung ist relevant, wie dein Stativ konkret aussieht. Im Zweifelsfall ist aber auch die Flugroute und die Person, die das Stativ mitführt, für die Entscheidung relevant. Wenn ihr bei Flugreisen bei der Mitnahme eures Stativs auf Nummer sicher gehen wollt, kann ich euch nur empfehlen es im Aufgabegepäck mitzunehmen. Denn anders als beim Handgepäck könnt ihr Stative im Aufgabegepäck problemlos mitnehmen.

Update 05/2018:

Da ich mir dem F-Stop Shuka als neuen Rucksack für das Equipment gekauft habe, muss der Rucksack in das Aufgabegepäck. Das ICU mit der Kamera und den Objektiven geht in einen kleinen Trolley und wird mit ins Flugzeug genommen. Der große Vorteil ist, dass ich mich bei der Rucksackgröße nicht an die Airline sondern an die Gegebenheiten vor Ort richten kann.

Jetzt die besten Techniken und Tipps für die Landschaftsfotografie lernen: https://www.florianorth.de/ebooks/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*