Nikon Z – die besten Objektive für das Z-System

Seit einigen Jahren bietet Nikon mit dem Z-System gelunge Alternativen zu den Systemkameras von Sony. Du suchst für deine Nikon Z7II* oder die Nikon Z6 II* gute Objektive? Eine große Auswahl von Drittherstellern gibt es leider nicht, weshalb man auch die Nikon Z Objektive angewiesen ist. Meiner Meinung nach ist die Nikon Z7 II eine der besten spiegellosen Kameras auf dem Markt. Diese verfügt über einen Vollformatsensor in einem leichten Gehäuse, das voller Technik und Funktionalität steckt. In diesem Artikel möchte ich Dir meine Lieblingsobjektive für das Nikon Z-System vorstellen.

Die besten Linsen für Nikon Z in der Landschaftsfotografie

Bevor ich Dir einige Objektive für das Z-System vorstellten möchte, folgen ein paar grundlegende Informationen zu den Objektiven. Viele Jahre nutze Nikon den F-Mount und wechselte mit dem neuen Z-System zu einem größeren Z-Mount. Dieser bringt einige Vorteile: Durch die größere Öffnung sind völlig neue Objektive möglich. Bis vor wenigen Jahren war es unmöglich, Graufilter eines 100mm Steckfiltersystem mit einer Brennweite von 14mm zu nutzen. Dank dem neuen System sowie dem Nikon 14-30mm können diese Filter nun auch bei 14mm Brennweite genutzt werden.

Das Patent für diesen Z-Mount liegt bei Nikon und dieser wird so schnell nicht an Dritthersteller wie Sigma oder Tamron weitergegeben. Zumindet nicht für Objektive, die Nikon konkurrenz machen könnten.

Nikon Z 35mm f1.8 S – Mein Favorit

Das Nikon Z 35mm f1.8 S* ist eines meiner Lieblingsobjektive. Diese Brennweite eignet sich gut für Landschafts- und Architekturaufnahmen sowie die Nachtfotografie. Das Gehäuse ist staub- und tropffest, sodass du dir bei Outdoor-Shootings keine Sorgen machen musst. Während meiner Fototour nach La Palma im Juli 2021 konnte ich das Objektiv ausgiebig testen. Besonders die Randbereiche bei dem Nikon Z 35mm f1.8 S* sind, wie bei einer Festbrennweite zu erwarten, knack scharf. Eine 35er Brennweite eignet sich besonders gut, um die Details einer Landschaft oder des Nachthimmels festzuhalten.

Nikon Z 14-30mm f4.0 S – Zoomobjektiv

Das Nikon Z 14-30mm f4.0 S* kaufte ich direkt gemeinsam mit meiner Nikon Z7. Als Landschaftsfotograf ist ein Weitwinkel eines der wichtigsten Objektive zu diesem Zeitpunkt war das 14-30er die einzige Option. Einer der größten Vorteile dieses Objektivs ist es, dass die kleinen Verlaufsfitler (100mm-System) aller Hersteller auf das Nikon Z 14-30mm f4.0 S* passen. Vor dem Z-System war es bisher nicht möglich, das 100mm Filtersystem auf einer 14mm-Linse zu verwenden. Der Autofokus arbeitet zuverlässig und auch die Schärfe (besonders in den Randbereichen) ist in Ordnung.

Nikon Z 24-70mm f2.8 S – Der Allrounder

Ein Allrounder für alle Situationen ist das Nikon Z 24-70mm f2.8* der S-Line. Es deckt den von Fotografen weltweit geliebten Brennbereich ab. Das Objektiv bietet nicht nur eine sehr scharfe Ergebnisse, sondern überzeugt auch mit der Verarbeitungsqualität. Das Objektiv lässt sich auch umfassend an die Arbeitsweisen des Fotografen anpassen, da der Steuerring sowie die Funktionstasten mit 21 verschiedenen zuweisbaren Optionen belegt werden können. Das Z 24-70 bietet einen guten Wetterschutz, sodass das Nikon Z 24-70mm f2.8* überall mithalten kann, wo auch immer die nächste Herausforderung wartet. Besonders während meiner regnerischen Fotoreise nach Schottland war das Nikon Z 24-70mm f2.8* jedem Wetter ausgesetzt und hat mich vollstens überzeugt.

Fazit

Zu Beginn hatte Nikon nur wenige Objektive zur Auswahl. Mittlerweile hat sich die Produktpalette mehr als verdoppelt und bietet für jedes Budget ein passendes Objektiv. Viele Objektive liegen deutlich über den 1.000 Euro, aber für einen Fotografen sollte dies keine große Hürde darstellen. Dies liegt daran, dass viele Objektive keinen und nur einen sehr geringen Wertverlust haben. Durch die Inflation ist sogar der Wert des 24-70mm um satte 150 Euro gestiegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?


Hinterlasse gerne einen Kommentar und melde Dich zum kostenlosen Newsletter an. Dort erhältst Du Informationen über neue Artikel und wirst auch über neue Workshops & Angebote informiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert