5 Wege, wie du neue Fotospots finden kannst

fotoreise tenriffa

Neue Fotospots finden – Die Landschaftsfotografie lebt von interessanten Fotomotiven. Deshalb ist das Digitale Locationscouting eines wichtigsten Themen in der Landschaftsfotografie. In den vergangen Jahren investierte ich sehr viel Zeit, um neue Fotospots für meine Fotoreisen zu finden. Um dir die Suche zu erleichtern möchte ich Dir hier einige Tipps mit auf den Weg geben. Innerhalb der vergangenen Jahre hat sich mein Workflow In den letzten Jahren hat sich mein Workflow im Thema “Fotospots finden” verändert und ich konnte mir viele Tricks aneignen um viel Zeit zu sparen.

Update 2022: Der Beitrag erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Daher habe ich ihn einmal auf den aktuellen Stand gebracht 🙂

Du möchtest neue unbekannte Fotolocations finden? – Lerne das gezielte Suchen von neuen Fotomotiven mit dem “Digitales Locationscouting Videokurs” oder dem E-Book. Damit findest du neue Fotospots, die noch nicht Totfotografiert wurden.

Verhalten am Fotospot

  • Verlasse einen Ort so, wie du ihn betreten hast. Räume nichts zur Seite, nehme nichts mit und ganz wichtig: Zerstöre keine Bänke, Bäume oder sonstige Dinge.
  • Beachte die Privatsphäre von anderen Menschen und betrete kein Privatgelände.
  • Verhalte ich respektvoll gegenüber anderen Besuchern.

Neue Fotospots finden  – So finde ich neue Fotolocations

1. Tipp – Google Maps nutzen

Viele kennen Google Maps nur zum Planen von Routen. Doch Google Maps kann so viel mehr. Seit einigen Jahren gehört zu einem meiner wichtigsten Tools, um neue Fotospots zu finden. Bei Google Maps kann jeder Ort der Erde aufgerufen und digital von zuhause gescoutet werden. Neben der gewöhnlichen Navigation können bei Google Maps auch Bilder von den jeweiligen Orten hochgeladen werden. Viele Touristen tun dies und laden regelmäßig Fotos von Aussichtspunkten, Wasserfällen und portentiellen Fotospots hoch. Diese Fotos ermöglichen es uns, einen ersten kleinen EInblick zu erhalten, wie es vor Ort aussieht. Bei Google Maps sind solche Orte durch ein Kamerasymbol mit türkisen Hintergrund makiert.

2. Tipp – Instagram

Über 1 Milliarde Menschen sind bei Instagram registriert und teilen Ihre Bilder und Videos aus aller Welt. Die meisten Bilder werden mit Hashtags und Ortsangaben versehen und sind dadurch leicht zu finden. Suchst du z.B. nach einer Fotolocation auf Island, lohnt sich die Suche nach dem Hashtag #iceland oder #icelandlandscape. Bei Hashtags sollte nach den englischen Ländernamen gesucht werden, da dies zu mehr Ergebnissen führen wird. Suchst du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz einen Fotospot, sind die deutschen Hashtags besser geeignet.

3. Tipp – LocationScout

Neue Fotospots lassen sich einfach auf Locationscout finden. Auf dieser Plattform können alle Fotografen ihre Fotos sowie den Fotospot mit der großen Community teilen. Ein kleiner Nachteil ist, dass dort manche Motive doppelt aufgelistet werden und auch viele Portait-Fotos geteilt werden. Grundlegend jedoch eine empfehlenswerte Plattform um an neue Fotolocations zu gelangen.

4. Tipp – 500px

500px ist eine Plattform für Reise- und Landchaftsfotografen. Dort werden unzählige Landschaftsfotos hochgeladen und mit Geodaten versehen. Ähnlich wie bei Instagram werden die Fotos mit Schlagwörtern makiert. Neben den Geodaten sind oft auf die Einstellungen des Fotos sowie die Brennweite ersichtlich.

5. Tipp – Raus gehen und entdecken

Alle dieser Tipps haben eins gemeinsam: Es müssen einige andere vor euch an diesem Fotospot gewesen sein, damit du ihn schnell findest. Daraus kann sich der Nachteil ergeben, dass die Fotolocation bereits überlaufen ist. Die schönste Art, um neue Fotospots zu finden, ist das Rausgehen und entdecken. Oft bin ich auf dem Weg zu einem geplanten Fotospot und entdecke zwischendurch einen neues Fotomotiv. Mithilfe verschiedener Techniken finde ich über Google Maps, Google Earth und die Google Bildersuche neue potentielle Fotospots unweit der Hotspots.

Meine Empfehlung – Das Thema rund um das digitale Locationscouting ist sehr umfangreich. Deshalb schrieb ich ein E-Book und nahm einen Videokurs auf, damit ich Dir helfen kann, neue Fotomotive zu finden und eigene Fototouren zu planen. Besonders im Videokurs kann ich dir am einfachsten erklären, wie das Digitale Locationscouting funktioniert.

Neue unbekannte Fotospots finden kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Oft sitzte ich stundenlang am Computer um neue Fotospots zu finden und neue Fotoreisen zu planen. Zeit, die ich eigentlich draußen in der Natur verbringen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert