Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit für einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2023. In den letzten 12 Monaten ist viel passiert, sowohl auf privater als auch auf persönlicher Ebene. Heute möchte ich dir meine persönlichen Top-Fotos zeigen und ein wenig über meine Pläne für das kommende Jahr sprechen.

Großes Dankeschön an alle!

Bevor ich auf meine Lieblingsbilder des Jahres zurückblicke, möchte ich mich bei allen Teilnehmern meiner Fotoworkshops und Fotoreisen bedanken. In diesem Jahr haben mehr als 120 Teilnehmer an über 17 Tageskursen, 3 dreitägigen Workshops und einer Fotoreise teilgenommen. Gemeinsam durften wir viele tolle Momente erleben und fotografieren, ob im Pfälzerwald oder weit weg auf Madeira. Von den insgesamt 4 geplanten Terminen für den Milchstraßen-Workshop konnten wetterbedingt 3 stattfinden, was mich sehr gefreut hat. Im Herbst war das Wetterglück nicht auf meiner Seite und das Wetter spielte leider nicht mit, so dass fast alle Herbsttermine auf das nächste Jahr verschoben wurden. Für nächstes Jahr sind bereits 4 Termine ausgebucht und 2 Fotoreisen geplant. Ich freue mich auf viele tolle Erlebnisse 🙂

Vielen Dank auch an alle, die fleißig meinen Newsletter lesen und meine Beiträge auf Instagram kommentieren. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich.

Soziale Netzwerke, YouTube und Instagram

Im kommenden Jahr wird sich bei mir einiges ändern. Im Jahr 2023 werde ich viele meiner Fotos und Videos in sozialen Netzwerken wie Youtube oder Instagram veröffentlichen. Wie einige schon bemerkt haben, kommen derzeit keine neuen Videos mehr auf Youtube. Ich habe einfach nicht die Zeit, alle Fotos von den Reisen zu entwickeln oder die Videos zu schneiden.

In den vergangenen Jahren habe ich immer wieder auf Facebook für meine Videokurse und Workshops geworben. Aufgrund verschiedener Umstände habe ich mich entschieden, nicht noch mehr Geld in den Rachen von Meta zu werfen. In Zukunft möchte ich weniger Zeit auf Instagram verbringen, sowohl beruflich als auch privat. Im Moment suche ich nach einer vernünftigen Lösung, um meine Fotos und Neuigkeiten auch ohne Social Media zu präsentieren.

Fotoworkshops und Fotoreisen

Im Rückblick auf 2023 habe ich für mich festgestellt, dass mir die mehrtägigen Fotokurse und Fotoreisen viel mehr Spaß machen. Zum einen können die Teilnehmer viel mehr lernen bzw. Gelerntes vertiefen und mehrere Tage mit Gleichgesinnten verbringen.

Im Gegensatz zu 2023 habe ich für das neue Jahr deutlich weniger eintägige Workshops und dafür mehr Fotoreisen und mehrtägige Workshops geplant. Manchmal reicht ein eintägiger Workshop nicht aus, um das gesamte Wissen zu vermitteln, das Hobbyfotografen brauchen. Gerade der Pfälzerwald, der Schwarzwald oder das Alpenvorland bieten so viele schöne Motive, dass es schade wäre, nur einen Tag dort zu verbringen. Anderen Menschen die Schönheiten von Madeira, Norwegen, Schottland oder dem heimischen Pfälzerwald zu zeigen, ist für mich das Schönste. Ich liebe es, meine Begeisterung für die Natur und die Fotografie weiterzugeben.

Meine Top-Bilder des Jahres 2023

Wo soll ich eigentlich anfangen, wenn ich so viele Erlebnisse und Eindrücke gesammelt habe? Dieses Jahr war geprägt von meinen Fotoreisen nach Norwegen und den beiden Fotoreisen nach Madeira. Hier in Deutschland war ich im Vergleich zu 2022 sehr wenig unterwegs, dafür aber dank ViewFinder immer bei guten Wetterbedingungen.

Polarlicht über Schweden

Im September 2023 ging es endlich wieder nach Norwegen, um neue Orte zu entdecken und endlich wieder Polarlichter zu sehen. Eines meiner Lieblingsbilder entstand an einem kleinen see in Nordschweden. Dort konnte ich zusammen mit Bastian Werner die besten Polarlichter der letzten Jahre fotografieren. ein Moment, der definitiv in Erinnerung bleiben wird.

EInen großen Reisebericht findest du hier.

Sonnenaufgang am Pico Ruivo auf Madeira

Im Februar besuchte ich gemeinsam mit michael holzinger die insel madeira und konnte mir einen ersten eindruck verschaffen. Wir besuchten alle Foto-Spots, bis auf die in den Bergen. Aufgrund des Wetters blieb uns das leider verwehrt. Während meiner ersten Fotoreise mit Teilnehmern nach Madeira hatten wir auf Anhieb perfekte Bedingungen. Bei Sonnenaufgang lagen die Berge noch im Nebel, aber 15 Minuten später kam die Sonne raus und bescherte mir dieses Foto. Selten passen die Bedingungen beim ersten Versuch.

Die Toskana im Odenwald

Es gibt ein Motiv, das mich seit Anfang 2020 begleitet. Im April 2020 fuhr ich in den Odenwald, um dieses Motiv zu suchen und zu fotografieren. Dort angekommen, stellte ich fest, dass ich etwas zu früh dran war. Die Bäume waren noch nicht belaubt, was für die Bildwirkung essentiell ist. Die Zeit reichte nicht aus, um im selben Jahr und 2021 noch einmal dorthin zu fahren, und auch das Wetter spielte nicht mit. Im Frühjahr 2023 blätterte ich in meinem Lightroom-Katalog und sah die Bilder vom April 2020. Das muss ich dieses Jahr noch einmal versuchen, dachte ich mir. Gesagt, getan!

Im Rückblick auf 2023 habe ich viele schöne Momente erleben dürfen. Am Ende werden es nur 10 bis 11 Fotos sein, die aus diesem Jahr im Portfolio landen. Qualität geht bei mir immer vor Quantität.

Meine Pläne für 2024

Im nächsten Jahr sind wieder einige Fotoreisen mit Teilnehmern und auch eine eigene Fotoreise geplant. Neben den Lofoten im Februar (-> Fotoreise Lofoten) geht es im April und November nach Madeira (-> Fotoreise Madeira) und im September nach Schottland (-> Fotoreisse Schottland) . Derzeit sind nur noch wenige Plätze frei. Möchtest du dabei sein? Bei Fragen kannst du mich gerne jederzeit ansprechen 🙂

Neue Fotoguides meiner Fototouren

Während der Corona-Zeit habe ich einige Monate lang digitale Fotokarten verkauft. Die Fotospots wurden ohne großen Aufwand auf google my maps erstellt. Um ehrlich zu sein, das hilft niemandem wirklich gut am Fotospot zu fotografieren. Im neuen Jahr möchte ich ausführliche Fotoguides für verschiedene Orte wie den Pfälzerwald, Norwegen, die Alpen sowie Madeira erstellen.

Was ist daran so besonders? Neben den reinen Informationen zur Location gebe ich wertvolle Tipps zur Routenplanung, zur richtigen Ausrüstung oder zur Anreise. Diese Tipps basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und werden dir sicher weiterhelfen.

Fazit

Wohin führt mich das Jahr 2024? Es gibt viele Pläne, aber meistens kommt es anders als man denkt. Manchmal ist es besser, weniger zu planen und einfach das zu tun, was einem Spaß macht. Ich bin sehr zuversichtlich, dass 2024 ein gutes Jahr wird, aber wir werden sehen. Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin gutes Licht 🙂


Willst du mehr über die Landschaftsfotografie erfahren?

Wenn du keine Artikel mehr verpassen willst, dann lass einfach deine E-Mail-Adresse da und ich schicke Dir regelmäßig meine neuesten Blogbeiträge.

Eine Meinung zu “Rückblick 2023: Meine fotografischen Highlights

  1. Christina Haupt sagt:

    Hallo Florian,
    ich habe Dich auf einem Deiner Tageskurse Pfälzerwald kennengelernt, noch in den Anfängen von Wissen und Ausrüstung. Dein Kurs war gut und systematisch aufgebaut. Danke. Deine Blogs lese ich sehr gerne, sie sind informativ und persönlich.
    Ich wünsche Dir einen guten Start für 2024 und dass Deine Ziele in Erfüllung gehen.
    Schöne Grüsse
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert